Diese Seite benutzt Cookies, um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen.

Mit der Nutzung dieser Webseiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. weitere Informationen

Ich habe verstanden.

Mein Leben mit Hunden

wicki1

 

Bereits im Alter von ca. 3 Jahren hatte ich das Glück, meine ersten Hundekontakte mit einem liebenswerten Rauhhaardackel machen zu dürfen. Vermutlich so mit 5 Jahren absolvierte ich

erfolgreich meine Erste-Hilfe-Ausbildung an diesem Hund.

Stundenlang wurden Pfotenverbände, Ohrenverbände und andere Erste-Hilfe-Maßnahmen vollzogen!

Dem Dackel kann man ja so manches nachsagen, mangelnde Geduld jedenfalls nicht! Beim Durchstöbern der Bilder habe ich festgestellt, wie wertvoll Fotos zur damaligen Zeit noch waren.

hund mit hut

 Einige Jahre später Sir Toby als Lebensberater, Freund und Zuhörer.

Seine herausragendsten Fähigkeiten:

Geruchsunterscheidung von echter Schokolade und Hundeschokolade

Versuche meinerseits, Hundeschokolade zur Täuschung in Stanniolpapier zu wickeln, sind immer aufgeflogen.

Hundeschokolade war so gar nicht sein Geschmack!

Echte Schnüffel Profis lassen sich eben nicht reinlegen!

 

hund sofa

 Bei Uneinigkeit wurde die Zusammenarbeit auch mal boykottiert...

fehlende Kenntnisse über Motivation und Lernverhalten

haben damals unser Verhältnis auch mal getrübt!

Beim Erlernen von Tricks und Signalen hielt er mich damals vermutlich für genauso "dümmlich", wie ich ihn.

Heute weiß ich warum, eine Frage der richtigen Umsetzung!

Lieber Toby, entschuldige meine schlechten Gedanken!

hund auf wiese

Gassi ging allerdings immer...

Er hatte ein tolles Sozialverhalten und die Bilder über die Körpersprache der Hunde untereinander, durfte ich viele Jahre gemeinsam mit ihm studieren!

Viele Jahre hat er mein Leben begleitet...

Bereits damals war mir klar, dass ein Hund als verlässlicher Partner an der Seite des Menschen, unser Leben enorm bereichern kann!

 

 Tierschutzhund Setter-Mix, Adoption mit 2 Jahrenhund vor rosen

Wir hatten anfangs mit der Hündin eine schwere Zeit, da ihr Aggressionsverhalten und Konfliktmanagement anderen Hunden gegenüber stark geschädigt war.

Sie benötigte ein Leben lang Unterstützung, um richtig damit umgehen zu können. Auch war ihr Jagdverhalten enorm. Der Setter in ihr war besessen von Vögeln und Wild.

Geduldiges Training hat sich dann aber letztendlich ausgezahlt.

Später war sie eine echte Lady!

Sie konnte stundenlang neben Mäuselöchern warten, bis sich das Objekt ihrer Begierde endlich blicken lies und war später dann sogar abrufbar. 

belgischer schäferhund

 

 

Und dann wollte es das Schicksal,
dass Aidan mein Leben grundlegend verändern sollte...

wie alles begann...